#1

Badezimmer

in Thor & Harleen 18.12.2015 10:15
von Thor • 31 Beiträge

----



nach oben springen

#2

RE: Badezimmer

in Thor & Harleen 14.01.2016 23:07
von Harleen Price • 36 Beiträge

Lächelnd ging sie danach mit ihm ins Badezimmer. Sie zog sich ihre Klamotten aus und fuhr mit ihrer Hand unter seinem Hemd. Langsam zog sie ihm seine Klamotten aus. Die Sachen warf sie von sich weg und küsste ihn dann leidentschaftlich. Ihre Hand glitt über seine nackte Brust entlang. Und ihre Küsse wurden verführerischer. Sie zeigte ihm ihre Schätze und legte sich mit ihm in die Wanne, wo das warme Wasser sie umspülten. Es war entspannend. Lächelnd setzte sie sich so, dass sie ihn angucken konnte. Ihre Beine umschlungen seine Hüften und sie küsste ihn liebevoll.

@Thor


nach oben springen

#3

RE: Badezimmer

in Thor & Harleen 15.01.2016 09:13
von Thor • 31 Beiträge

Im Badezimmer angekommen zog Harleen sich aus und egal wie oft ich sie ohne kleidung sah ich konnte nie genug von diesen anblick bekommen.
Als sie mir unter mein Hemd fuhr bekam ich eine gänsehaut dann begann sie mich auszuziehn ihre Küsse erwiederte ich zu gern und ich ging mit ihr in die wanne.
Ich legte meine Hände um ihre hüfte und sah ihr in die augen diese frau war wunderschön und auch so verführerisch.
Mit einer hand fuhr ich über ihren rücken und begann sie zuküssen leidenschaftlich aber innig und intensiv.
Diese Frau würde ich mit meinem leben beschützen das wusste ich genau.

@Harleen Price



nach oben springen

#4

RE: Badezimmer

in Thor & Harleen 24.01.2016 21:13
von Harleen Price • 36 Beiträge

Sie küsste ihn genau so erregend und drückte sich an ihm. Ihre Augen glänzten und sie fühlte sich einfach nur wohl.
Lieblich schmiegte sie sich an ihm ihm und die wärme des Wassers entspannten ihre Muskeln. Er war alles was sie brauchte.
Der Moment hielt die Zeit an und es gab nur Ihn und Sie. Keine Sorgen oder Probleme nur sie beide, wie sie in der Badewasser saßen und sich mehr als nur Liebe gaben. Sie öffneten sich für den anderen und machten sich dabei selber verletzlich. Der größte Schatz und der größte Angriffspunkt. Langsam strich sie mit ihrer Hand über seine Schultern und Küssten ihn. Ihre andere Hand fasste in seine Haare und drückte sich an ihm. Wie sehr liebte sie ihn. ZU sehr um dies nun noch in Worte zu fassen. @Thor


nach oben springen

#5

RE: Badezimmer

in Thor & Harleen 24.01.2016 21:22
von Thor • 31 Beiträge

"Ich liebe dich" sagte ich und strich ihr eine strähne hinters ohr.
Meine küsse die ich ihr schenkte waren leidenschaftlich denn sie sollte auch spüren wie sehr ich sie liebte.
Die Liebe die ich für sie fühlte konnte man nich in worte fassen aber das musste man auch nicht.
Ich drückte sie mehr an mich denn heute zählte nur noch eins sie und ich und das würde sich nie ändern und wer wusste schon vielleicht konnte ich sie ja auch von ihrer rache abhalten denn ich wollte nich das sie sich selber verletzte.
Mit einer hand fuhr ich ihren rücken auf und ab und sah ihr in die augen.
"Du bist so wundervoll" sagte ich leise und lächelte dabei.
Diese Frau nun an meiner seite zuwissen war alles was ich wollte und sie war alles was ich brauchte.

@Harleen Price



nach oben springen

#6

RE: Badezimmer

in Thor & Harleen 29.01.2016 01:00
von Harleen Price • 36 Beiträge

" Auch mein Herz schlägt nur für dich , mein Liebster " Gestand sie ihm und genoss seine Wärme auf ihrer Haut.
Sie fühlte sich wohl und das sollte er spüren. Es war ihr Wunsch, ihre Liebe zu teilen . Zu Teilen an ihrem geliebten und nicht an irgendjemand anderen.
" Ich weiß das ich Wundervoll bin, wenn nicht sogar etwas ganz besonderes" frech biss sie ihm auf die Lippe und streichelte über seine Schultern.
" Doch du bist was besonderes" Sie grinste breit und vertiefte den Kuss. Ihre Hände fanden den Weg zu seinem Nacken , an welchen sie sich nun leicht krallte.
Ihr Kuss sprühte von Energie und sie drückte sich an ihm. Die Zeit blieb Stehen. So fühlte es sich an.
" ich gebe dir alles " sagte sie leise und küsste seinen Hals. Leicht küsste sie sich zu seinem Ohr, und knabberte leicht daran.
Ohne ihn zu Verletzen. @Thor


nach oben springen

#7

RE: Badezimmer

in Thor & Harleen 03.02.2016 09:10
von Thor • 31 Beiträge

"Ja das bist du in der tat meine liebste" sagte ich und küsste sie wieder.
Für mich war sie das auf alle fälle denn sie war mein leben.
Ich legte meine arme um sie und drückte sie nah an mich denn ich wollte eins mit ihr sein.
"Auch ich geben dir alles meine geliebte" sagte ich und Küsste sie ich fuhr über ihren rücken.
Sie war einfach das was mich nun perfekt machte sie war meine andere hälfte.
Meine mutter sagte einst zu mir das jeder irgendwann sein gegenstück fand und da hatte sie wohl recht gehabt.
"Wir beide sind hälften eines großen ganzen" sagte ich leise.

@Harleen Price



nach oben springen

#8

RE: Badezimmer

in Thor & Harleen 04.02.2016 23:48
von Harleen Price • 36 Beiträge

" Ja wir sind zwei Hälften, wie Ying und Yang haben wir beide unsere Unterschiede , doch irgendwas verbindet uns. Irgendwas was mehr und Stärker ist, als Engel oder Götterkräfte" Begehrend küsste sie ihn und streichelte zart seinen rücken. Ihren Augen waren genießerisch geschlossen und ihr Herz Klang im Einklang mit seinem. Dieses warme Bad wirkte tiefend enstspannend und sie spürte wie sich ihre verspannten Muskeln, langsam lösten. Zum einen Dank seiner näher die sie nur zu gerne genoss. Da sie nicht sagen konnte, wie lange sie noch Zeit hatte. Sie spürte den Ruf der anderen, sie wusste man würde sie suchen und irgendwann würde man sie finden, doch was dann war, konnte sie nicht sagen. Ihr Leben machte nun einen Sinn, auch wenn sich ihre Bedürfnisse nur erweitert haben, nicht aufgelöst. Ihre Dunkle und Böse Seite hatte sie immer noch, nur nicht bei ihrem Geliebten Thor. Verführerisch vertiefte sie den Kuss und fing an mit seiner Zunge zu spielen ihre Hand wanderte dabei in seinen Nacken.

@Thor


nach oben springen

#9

RE: Badezimmer

in Thor & Harleen 06.03.2016 19:01
von Thor • 31 Beiträge

"Ja das haben wir aber deswegen passen wir auch so gut zusammen" sagte ich und küsste sie erneut.
Ich könnte mir nicht vorstellen je eine andere frau an meiner seite zuhaben denn sie war meine große liebe meine erste große liebe.
Auf ihr zungenspiel ließ ich mich gern ein aber ich merkte schon seit einiger zeit das mit meiner geliebten etwas nicht stimmte und egal was es war ich würde sie beschützen niemand würde sie mir nehmen denn dann wusste ich nicht was ich machen würde dann konnte ich für nichts mehr garantieren das war klar.
"Ich liebe dich und ich werde immer an deiner seite sein und dir folgen" sagte ich und sah sie an denn ohne sie wollte ich nicht mehr sein sie war mein leben welches ohne sie keinen sinn mehr hatte.

@Harleen Price



nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Dryon Oakling
Besucherzähler
Heute war 1 Gast online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 429 Themen und 3266 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen